Schlagwort-Archive: Textem

16. Juli 2010, Der Autor als Unruhestifter, 5.48 Uhr

Kaffee, Zigarette, im Hintergrund lamentierende Vögel, die sich über irgendetwas nicht einig werden können; neben mir ein Becher Kaffee, überhaupt, vielleicht sollte ich einmal meinen Arbeitsplatz beschreiben, diesen Eckschreibtisch, der sich in die Ecke des Raumes quetscht, als hätte er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pathologie | Verschlagwortet mit , , , ,

15. Juli 2010, Der Kritiker, der ausstaffierte Geck, 5.56 Uhr

Kaffee, Zigarette. Die Natur hatte ihre Hollywoodeffektmaschine angeworfen. Dunkle Wolken rollten wie Panzer über den Himmel, die Luft erstarrte andächtig, kein Laut, keine Bewegung; Seraphe und ich standen an der offenen Balkontür, lauschten in die Ferne, sahen Blitze zucken. Fasziniert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pathologie | Verschlagwortet mit , , , , , ,

14. Juli 2010, Auf der Couch mit Klaus Kinski, 5.44 Uhr

Kaffee, Zigarette. Ein ratternder Zug mischt sich ins Vogelgezeter ein. Morgengespräche. Klingt nach einer heftigen Diskussion. Vielleicht auch ein handfester Streit zwischen Naturwesen und Maschinenwesen. Keiner von beiden gibt nach. Ich würde gerne vermitteln, aber leider verstehe ich weder die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pathologie | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Die Balkonkrise

Stau in der Innenstadt, drei Tote bei einer Schießerei, Zugunglück, ein Ende der Hitze ist nicht abzusehen, dreh das Radio leiser, sagt Jan, er macht einen Buckel, kichert, fühlt sich wie der Glöckner von Notre Dame, reicht Marion die Sonnenmilch, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miniaturen | Verschlagwortet mit , , ,

13. Juli 2010, Über das Leben, das Werk, einen neuen Text, ganz am Ende noch über den Wind, 6.13 Uhr

Kaffee. Zigarette. … und dann hat es plötzlich geregnet, nicht plötzlich, weil sie es im Radio ja ankündigten, aber es überraschte es uns in letzter Instanz doch, wir waren so sehr in unserem Netz aus Schweiß gefangen, dass wir es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pathologie | Verschlagwortet mit , , , ,

10. Juli 2010, Die Ahnung von Kopfschmerzen, 12.32 Uhr

Kaffee, Zigarette, geruht, aber vor allem auch geschrieben, etwa zehn Seiten eines merkwürdigen Textes, zu dem ich mich noch nicht äußern will, den ich aber Textem anbot; mal sehen, was Gustav dazu sagen wird. Wir werden heute Abend noch feiern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pathologie | Verschlagwortet mit , , ,

9. Juli 2010, Die Stadt der Toten, 5.40 Uhr

Kaffee, Zigarette. Die Lider ließen sich schwer heben, der alte Zombiezustand – wohlbekannt – rädert meinen Körper. Eine Zigarette mit zusammengekniffenen Augen auf dem Balkon geraucht, dann im Halbschlaf nach dem Kaffee gegriffen. Mails abrufen. Eine von Gustav. „Die innere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pathologie | Verschlagwortet mit , ,