Archiv der Kategorie: Sätze

Möbiusschleife

http://wortbruchstellenverursacher.wordpress.com/

| Verschlagwortet mit , , , ,

Ficken

ist ein Wort, das leider oft (aber nicht immer und ausschließlich) die falschen Leser in ein Blog lockt. Rasch wenden sich die verwirrten Verirrten mit ekelverzerrtem Gesicht von all der Literatur ab, die sich wie ein Reißverschluss offenbart, der verkniffen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anzeigen, Kurzmeldungen, Narrenturm, Satiren, Sätze, Vermischtes | Verschlagwortet mit , ,

Ratschlag

Wenn Sie Schriftsteller werden wollen, wenn Sie es tatsächlich ins Auge gefasst haben und Sie haben keinen Aufschrei des Schmerzes gehört, dann lassen Sie es bitte lieber sein, denn Ihnen fehlt jegliche Fantasie, die vonnöten ist, um einen Plan auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sätze, Spielereien, Vermischtes | Verschlagwortet mit ,

Außerhalb der Schöpfung

„Außerhalb der reinen Schöpfung ist die Vulgarität nie sehr fern.“ Frédérique Lebelley

Veröffentlicht unter Sätze | Verschlagwortet mit , ,

Gehbehinderung

Die Welt ist voller Meinungen. Wenn man sich zu viele davon an sein Bein bindet, dann kommt man nicht mehr voran.

Veröffentlicht unter Sätze | Verschlagwortet mit , ,

Über die Kunst in Fulda

Weil die von der Kunst nichts verstehen, weil die meinen Kunst sei wie ihr Masturbieren, da komme etwas, und dann müsse man sich wohl fühlen, weil die die Kunst für einen Zuträger ihrer Meinungen halten, deshalb, ganz genau deshalb, sollte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sätze | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Schatten

Lesefreuden des Spaziergangs. Langgezogene, dunkle Würfe, die an die Vorstellung erinnern, die wir uns von Außerirdischen machen. So folgen wir Fuß auf Fuß einem Entwurf, einer entstellten Beschreibung des Selbst mit der Sonne als Autor.

Veröffentlicht unter Sätze, Spielereien | Verschlagwortet mit , , , ,