Archiv der Kategorie: Kritik

Möbiusschleife

http://wortbruchstellenverursacher.wordpress.com/

| Verschlagwortet mit , , , ,

Die Sorgen der Killer

Die Sorgen der Killer und die Faust-Kultur! »Verstörung ist das Wort schlechthin bei dieser Sammlung von Miniaturen, die nicht einfach zu lesen sind – und doch faszinierend.«

Veröffentlicht unter Anzeigen, Bücher, Kritik, Noir, Vermischtes | Verschlagwortet mit , , , ,

Andreas Winterer bespricht „Die Sorgen der Killer“

„Rohm hat ein neues Genre erfunden, eines, das erst noch definiert werden muß, vielleicht ‚Crime-Slipstream‘. Die Sorgen der Killer, das sind 13 Kurzgeschichten aus der Wirbelzone eines U-Boots im Bermudadreieck. Keine ist wie die andere, jede so einzigartig wie eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anzeigen, Bücher, Kritik, Kurzmeldungen, Noir, Vermischtes | Verschlagwortet mit , , , ,

Thor Kunkel bespricht „Die Sorgen der Killer“

„Hinter dem ebenso ungewöhnlichen wie passenden Titel verbergen sich dreizehn geschliffene Miniaturen, in denen sich Guido Rohm stilistisch perfekt mit soziogenen Degenerationen und urbanen Mythen befasst … Er dehydriert seine Stoffe zu reinstem Wort-Heroin, das spätestens nach der zehnten Seite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anzeigen, Kritik, Kurzmeldungen, Noir, Vermischtes | Verschlagwortet mit , , , ,

„Die Sorgen der Killer“ auf der Krimi-Couch

„Rohm spielt mit Erwartungshaltungen, bricht sie binnen Sätzen und schafft es, seine Leser nicht zu verarschen. Der harmlose Erzähler mit der Arzttasche ist nicht der Mörder, der im heimeligen Rund vorm Kamin überführt wird. Viel komplexer und gleichzeitig einfacher: Opfer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anzeigen, Kritik, Kurzmeldungen, Noir, Vermischtes | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

(K)eine Rezension

„Dreizehnmal erschreibt Guido Rohm die Welt. Dreizehnmal kommt der Tod und dreizehnmal stellt sich der Autor die Frage, was der Tod bedeutet und dreizehnmal liefert er Antworten, die allesamt das Scheitern in sich bergen. Literatur, die nicht scheitern kann: Literatur, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anzeigen, Kritik, Kurzmeldungen, Vermischtes | Verschlagwortet mit , , , ,

Leonhard F. Seidl schreibt …

… bei Facebook über „Die Sorgen der Killer“: “ … hat heute „Die Sorgen der Killer“ von Guido Rohm erhalten. Der erste Kurzkrimi „Oktober“: Lakonisch und stimmungsvoll wie Raymond Carver, radikal und abgründig wie ein Krimi noir von Manchette. Da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anzeigen, Kritik, Vermischtes | Verschlagwortet mit , , , ,