Monatsarchiv: Juli 2010

JA!

Veröffentlicht unter Fremde Federn | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Raucherpause

In der Pathologie wird wieder ab dem 11.08.2010 geraucht!

Veröffentlicht unter Anzeigen, Kurzmeldungen | 3 Kommentare

Polaroid 4

Alfons, rotbäckig, das Weinglas erhoben, weil er sich nicht mehr an den jungen Mann erinnern will, den er in den Hinterkopf schoss, das war Krieg, würde er antworten, jetzt ist jetzt, also trinkt er und schweigt.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Früher war alles besser

Ja, ja, früher war alles besser, da starb man zeitig, die Frauen durften nicht wählen, in den ganz alten Zeiten verbrannte man sie wenigstens noch. Früher war alles besser, die Messer gewetzt, die Öfen erhitzt, die Leiber geschlitzt, ja, ja, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit ,

Konzert

Der Herd, habe ich den Herd ausgeschaltet, ich will nicht hier sein, Wagner, zu laut, zu mächtig, würde ich Wagner als Nachspeise in meiner Küche anbieten, der Rudi würde mir das nachtragen, zu viele Kalorien, zu schwülstig, viel zu viel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Miniaturen | Verschlagwortet mit , ,

Polaroid 3

Susie, auf dem Schoß von Onkel Fred, man sieht nur sein graues Anzugknie, drei Wochen danach erhängt er sich, zu seinen Füßen liegt verloren ein blassrosa Brief an einen gewissen Herr Maier, seines Zeichens Firmenkollege ohne Sinn für Fred.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , ,

29. Juli 2010, Den Schleier durchbrechen, 7.35 Uhr

Kaffee, Zigarette. Kam gerade vom Balkon. Mein Blick schweifte über die Dächer, die sich im Dunst behaupten wollen, die gefangen sind in einem Schleier aus Nebel und Regen, einem Schleier, der trotzig eine gewisse Beständigkeit an den Tag legen will. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pathologie | Verschlagwortet mit , , , ,