Selbstmordattentäter

„Möchten Sie noch Tee?“
„Gerne.“
„Ein hervorragender Tee.“
„Ich werde ihn wieder bestellen.“
„Ein herrlicher Tag. Vielleicht ein bisschen zu heiß.“
„Ja, ja.“
„Und?“
„Die Nachrichten haben noch nichts gebracht.“
„Seltsam.“
„Ja.“
„Vielleicht halten sie die Informationen zurück.“
„Das ist bei einem Anschlag dieser Größenordnung eigentlich unmöglich. Die Journalisten stürzen sich auf jede Meldung. Und eine solche Meldung ist wie ein Hauptgewinn für diese Hyänen.“
„Wahrscheinlich.“
„Darf ich Ihnen noch etwas einschenken?“
„Sehr gerne. – Wir könnten heute Abend zusammen speisen.“
„Welch eine Ehre.“
„Schalten wir doch den Fernseher ein.“
„Nichts.“
„Schalten Sie alle Programme durch.“
„Widerlich. Sie feiern auf jedem Sender ihre Sünden.“
„Deshalb werden sie untergehen.“
„Die hatte abscheulich große Brüste.“
„Verzeihen Sie mir.“
„Ich versteh das nicht.“
„Er wird es tun. Immerhin haben wir seine Familie. Er weiß, was mit ihnen geschieht, wenn er es nicht tut.“
„Aber …“
„Wir haben ihn lange auf diese heilige Mission vorbereitet.“
„Schalten Sie noch … Endlich! Da …“
„Ich wusste es.“
„Ein guter Mann.“
„Ein großer Mann.“
„Ein heiliger Mann.“
„Sie können das Video jetzt weiterleiten.“
„Ja.“
„Und denken Sie an unser Essen.“
„Wie sollte ich das vergessen.“
„Ein großer Mann.“
„Er ist für eine große Sache gestorben.“
„Könnten Sie mir noch rasch etwas von dem Tee eingießen, bevor Sie gehen?“
„Selbstverständlich. – Ach, ein großer Mann.“
„Und ein guter Tee.“
„Seine Familie wird stolz auf ihn sein.“
„Ein wirklich ausgezeichneter Tee.“
„Ja, Sie sagen es.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Miniaturen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Selbstmordattentäter

  1. autorphilipp schreibt:

    Sehr gelungen, wie ich finde.

  2. guidorohm schreibt:

    Freut mich!

Kommentare sind geschlossen.