6. Juni 2010, Kind Nr. 4 ist zurück, 18.21 Uhr

Kind Nr. 4 ist zurück. Sie war seit Mittwoch bei ihrem Vater. Tut gut, sie wieder in die Arme schließen zu können. Jetzt sitzt sie vor dem Fernseher und sieht sich ihre Lieblingserie (Simpsons) an. Während ich dies schreibe, dröhnen aus dem Hintergrund die Stimmen von Bart und Homer.
Waren heute bei Seraphes Schwester. Saßen auf einer Holzbank im Schatten der Garage. Es wurde gegrillt. Wilde Gespräche über Freud, CIA und Sprengsätze. Später gab es noch Kaffee und Kuchen. Und nun fühle ich mich zu matt, um heute noch die von mir selbst geforderten vier Seiten zu schreiben. Werde es trotzdem versuchen.
Auf dem Rückweg brachten wir noch „Tödliches Kommando“ in die Videothek zurück. Nahmen „Up in the Air“ mit. Werden ihn uns heute Abend mit Kind Nr. 4 zusammen ansehen. Sie darf länger aufbleiben, da die Schule morgen ausfällt.
Zu meiner Linken steht ein letzter Cappuccino des Tages. Draußen braut sich ein Unwetter zusammen. Der aufkommende Wind kühlt die Wohnung aus. Seraphe steckt ihr Gesicht in den Wind. Genießt und trotzt ihm.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Pathologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.