3. Juni 2010, Familientreffen, 17.11 Uhr

Zurück vom Familientreffen. Saß mit müden Augen auf meinem Stuhl. Lauschte den Gesprächen über Gott und die Wahl des nächsten Bundespräsidenten. Aß brav meinen Kuchen. Trank meinen Kaffee. Fotos wurden von Hand zu Hand gereicht. Dann brachen Seraphe und ich auf.
Die Mail an Seeling ist geschrieben und abgesandt. Ich werde während der nächsten Buchmesse in Frankfurt (Veranstaltung „Open Books“) aus „Blut ist ein Fluss“ lesen.
Werde noch ein wenig schreiben. Dann werden wir uns den Film ansehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Pathologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.